Frauen Power

Posts Tagged ‘scheidung

Österreich ist, bekanntlich, Scheidungsweltmeister. Das Land, das einst durch die weise Heiratspolitik seine Macht und Reichtum aufgebaut hat, steht jetzt im Schlusslicht der Scheidungsquoten. Ein weiteres großes Problem ist die Beziehungsangst – da habe ich zwar keine offizielle Statistik, beobachte aber dieses Phänomen fast bei jeder zweiten Person (meistens Männer). Ich vermute, dass die Ursache für alle solche Probleme im Familienleben der Eltern, sowie in der Beziehung zur eigenen Mutter liegt. Dies ist aber ein Thema für eine Doktorarbeit… Nun möchte ich ein paar Scheidungsgründe nennen, die von der Linzer Market-Insitut unlängst veröffentlicht wurden.

image by axinia

image by axinia

Hitparade der Scheidungsursachen
Das Fehlen eines gemeinsamen Lebensziels (70 Prozent), der Verlust der Überzeugung, dass eine lebenslange Bindung Sinn hat (67 Prozent) sowie der Wertemangel in Hinblick auf Ehrlichkeit und Treue (62 Prozent) liegen noch im obersten Drittel der Scheidungsursachen. Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Nun lassen sich immer mehr Eheleute lieber scheiden…

Laut statistik Austria wird nun jede zweite Ehe geschieden.

APA
Scheidungsrate 2007


2007 entschlossen sich 20.516 Paare dazu (plus 0,9 Prozent), die Gesamtscheidungsrate erreichte damit laut Statistik Austria einen neuen Höchstwert von 49,5 Prozent (2006: 48,9 Prozent).
Noch dramatischer ist die Situation in Wien: 64 von 100 Paaren, die den Weg zum Standesamt gewagt haben, werden früher oder später auch vor dem Scheidungsrichter stehen.

Die durchschnittliche Dauer der 2007 geschiedenen Ehen war mit 9,2 Jahren um 0,2 länger als 2006. Immerhin 1,4 Prozent der Beziehungen zerbrachen innerhalb des ersten Jahres, in zwei Fällen kam das Ende schon innerhalb des ersten Monats.

Aber auch viele gemeinsame Jahre sind keine Garantie für Stabilität: Jedes zehnte Ehepaar trat erst nach der Silberhochzeit den Gang zum Scheidungsrichter an, zwanzig Paare gingen erst nach der Goldenen Hochzeit getrennte Wege.

Das mittlere Scheidungsalter der Männer betrug bei der Scheidung 41,6, bei den Frauen 39,3 Jahre. Es lag damit jeweils um etwa ein halbes Jahr höher als 2006 bzw. rund vier Jahre über dem noch vor zehn Jahren verzeichneten Wert.

Bei 42,5 Prozent der im Vorjahr geschiedenen Ehen war die Sache damit mehr oder weniger erledigt, bei den restlichen jedoch gab es eines oder mehrere Kinder, davon 71,4 Prozent minderjährige „Scheidungswaisen“.

Quelle: orf.at

Es gibt dafür viele Ursachen, aber ich glaube einige davon gut zu kennen… Allerdingst is es ein großes Thema für einen ordentlichen Artikel 🙂

LOVE, axinia