Frauen Power

Frauen und Freundschaft

Posted on: März 27, 2007

Meine süsse Schwester, meine Freundin – eine zarte unentdeckte Blume auf der zertrampelten Wiese der menschlichen Verhältnisse.

 by tin.G

Wahre Freundschaft ist zweifellos ein Gebiet der wahren Männer. Wahre Freundschaft zwischen Frauen gibt es nicht: entweder täuschen sie sie gerade vor mit der Idee einer anderen den Mann zu wegzuschnappen, oder sie verstecken ihre „romantischen Gefühle“ des homosexuellen Charakters. Dies ist es, das der größte Guru des heutigen Zeit, das Internet uns beibringt. Ebenso wird dies versteckt oder offen in der populären und klassischen Literatur gesagt . Das wurde den meisten von uns immer erklärt und einige von uns glauben sogar es erfahren zu haben. Nun aber genug davon, oder? Lasst uns einen genaueren Blick auf eines der schönsten Geheimnisse der menschlichen Rasse haben.

Die Klassiker der Freundschaft

Philosophen und Theologen des Westens haben immer schon beträchtliche Aufmerksamkeit dem Thema der Freundschaft gewidmet (allerdings definierten bis zum 17 Jahrhundert viele von diesen Philosophen Freundschaft als reine Männersache). Aristoteles schrieb, dass, um das gute Leben zu genißen,wir unser Glück mit den anderen teilen müssen. Wenn wir ein Leben wünschen, in dem wir blühen, sagt Aristoteles, müssen wir Freundschaften haben, die nicht ausschliesslich auf Nutzen, sondern  auf gemeinsamen Interessen, Neigungen und schließlich Verpflichtungen basieren.

Die Rabbiner des Talmud sahen Freundschaft als Schlüsselteil des gewissenhaftes Lebens. Ein bildliches Beispiel gibt es von Honi Hamaagel, der sterben wollte, weil er nicht einen einzelnen Freund hatte, dem verkündeten die Rabbiner „entweder Freundschaft oder Tod“. Christliche Denker haben auch immer wieder betont, dass Freundschaft ein Teil der christlichen Lehre und Christusliebe ist. Jedoch ist dabei immer nur die männliche Freunschaft gemeint worden.

Trockene Tatsachen über taufeuchte Blumen

Wie man annehmen kann, haben Freundschaften zwischen Frauen traditionsgemäß als minderwertig im Vergleich zu den Freundschaften zwischen Männern gegolten. Forscher Robert Bell argumentiert, dass die historische Abbildung falsch ist. Er sagt, dass Frauen häufig die Gesamtperson sehen und mehr Freundschaften haben, dass diese Freundschaften bedeutender sind und dass Frauen mehr als Männer anteil am Leben ihrer Freundinnen nehmen. Entsprechend seiner Studien haben Frauen ungefähr fünf gute Freundinnen, dagegen Männer nur ungefähr drei.

In letzter Zeit haben Wissenschaftler und Sozialwissenschaftler angefangen, Freundschaft zwischen Frauen zu studieren. Forscher an UCLA fanden heraus,dass wenn Frauen unter Stress sind, ihr Gehirn eine Kombination von Chemikalien produziert, die Frauen dazu bringen, Freundschaften mit anderen Frauen zu schließen und zu pflegen. Diese neue Forschung von UCLA vermutet, dass für Frauen die Antwort auf Stress nicht „Kampf oder Flucht“ sondern „Flucht, Kampf oder Freundschaft“ ist und dass Frauen sich eher für das Dritte entscheiden. UCLAs Forschungsresultate können erklären, warum, wenn du dir um ein kommendes Exam Sorgen machst, nicht sofort in die Bibliotek gehst um alleine zu studieren; sondern stattdessen mit deiner Freundin auf einen Caffe.

Tatsächlich können unsere Freundinnen eine weit grössere Rolle in unserem Leben spielen, als die Glamourmädels von „Sex in the City“ – Musterbeispiele für Frauen Freundschaften – sich vorstellen konnten. Neue Untersuchungen über Frauen und Stress liefern starke Beweise, dass die langen Plauder-Treffen mit deinen Freundinnen zu deiner Gesundheit lebenswichtig sind und sie können sogar dein Leben verändern. Im Juni 2001 stellte die berühmte Harvardstuduie betreffend die körperliche Gesundheit der Schülerinnen einer Krankenschwesternschule fest, dass Sozialnetze der Frauen eine wichtige Rolle spielen, denn sie erhöhen zu ihrer Gesundheit und Lebensqualität. Die Studie ging soweit um festzustellen, dass es für eine Frau mindestens genauso schädlich ist keine gute Freundin zu haben wie Übergewicht zu haben oder schwere Raucherin zu sein.

 by macrophile

Es kann dabei sehr wohl eine biologische Grundlage für die Empathy die leicht zwischen Frauen entsteht, geben. Das Hormon Oxytocin – das beruhigende „Kuschel-Hormon“, das nach der Geburt freigesetzt wird, um die Mutterkindtrennung zu erleichtern – ist für die zärtliche Instinkte verantwortlich. Dr. Shelley E. Taylor, Professor von Psychologie an der Universität von Kalifornien in Los Angeles theoretisiert, dass dieses Oxytocin – das auch im Stress freigegeben wird – eine der Antriebskräfte hinter der Formung und Pflege der nahen Sozialbindungen sein kann, weil es die Fähigkeit erhöht zu ernähren und ernährt zu werden.

Der Ozean der Süsse

Was auch immer der Grund des Bestehens und des Blühens dieser fantastischen Blume, der Freundschaft zwischen Frauen, sein mag – lassen wir uns sie genießen!

Als ich ein Kind und später ein sehr intellektuelles junges Mädchen war, suchte ich die Freundschaft der Jungen/der Männer (warum und wie es funktioniert, steht hier), weil ich ihre Intelligenz und Stärke genoß. Ich habe eine Schwester, die zu dieser Zeit mehr als eine Freundin für mich war, und eine oder zwei Freundinnen. Dies ist alles, das ich über Freundschaft wußte und fühlte. Die Zeit verging und plötzlich im Alter von 25 entdeckte ich den süssesten Ozean der Liebe und das Geborgenheitsgefühl zwischen Frauen. Warum vermied ich es bis zu jenem Zeitpunkt? Es mangelte wahrscheinlich an Oxytocin.

Aber ist das die gleiche „wahre“ Freundschaft, die Männer haben? Freundschaft ist eine Universalbezeichnung und nicht geschlechts-bezogen. Jedoch gibt es einen Unterschied, eine besondere Note der Freundschaft zwischen Frauen.

 by squeakymonkey

Du gibst deinen Freundinnen die süssesten Namen. Du siehst sie als kleine Mädchen, kleine Prinzessinnen. Du liebst es, ihnen nette Geschenke zu geben. Du machst Spaß und hütest strengste Geheimnisse. Du liebst es, sie als deine eigenen Schwestern (was sie in Wirklichkeit eben sind!) zu umarmen und zu küssen. Du kannst so viel Affinität wie du willst ausdrücken und bekommst sie zurück. Du weißt, daß sie ganz rein ist, ohne irgendein verstecktes Interesse. Du fühlst dich sicher und geborgen. Du bemutterst deine Freundinnen und sie dich. Du löst dich in diesem Meer von Rosenknospen, in diesem Ozean von Lichtflecken auf…

Dies alles ist der Grund, warum du diese Freundschaft nicht mit irgendeiner anderen Art menschlicher Beziehung vergleichen kannst. Ein weiteres Blumenblatt auf der Blume der menschlichen LIEBE. Ein weiteres Zeichen, dass wir EINS sind.

Herzlichst,  deine axinia

Advertisements

5 Antworten to "Frauen und Freundschaft"

[…] auch berregional finden und eventuell sogar neue Freundschaften schlieen. Und was geht schon ber Frauen und Ihre Freundschaften! Auerdem hat man die Mglichkeit in seinem eigenen Account, Bilder zu verffentlichen, ein Tagebuch […]

Meine Freundin ist für mich auch unersetzbar, es gibt niemanden, der so viel von mir weiß und mir so viel Kraft gibt. Wir kennen uns schon seit dem Kindergarten und sind immer für einander da. Selbst, wenn ich in einer anderen Stadt oder einem anderen Land bin, ist sie immer für mich da – notfalls telefonisch 😉
Wir haben uns jetzt auch gemeinsam für so ne Reise nach Schweden beworben, wo wir gemeinsam Yoga und Qi Gong machen wollen, hatt ich bei Active Woman gelesen. vielleicht votet ja für uns, damit unsere Chancen steigen 😉 http://www.erlebnis-tour.com danke

Vielleicht kenne ich die „falschen“ Frauen, aber ich habe ehrlich gesagt den Eindruck, dass die Freundschaften zwischen Frauen oft nicht sehr lange halten, bzw. dass sie bei Belastungen auch nach langer Zeit leicht auseinandergehen.

Lieber Tommy, meine Lebenserfahrungen sprechen für das Gegenteil. ICh glaube, es liegt nur an dem Charakter der Frau selbst – bei den instabillen Personen ist es sicher schwieriger…Sonst kenne ich viele schöne Beispiele, auch aus dem eigenen Leben.

Das finde ich gar nicht, was soll das für eine instabiele Frau sein? Das hat doch gar nichts mit dem Charakter einer Frau zu tun?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: